Kalkputz


Gebrannter Kalk ist seit der Antike als hervorragendes Baumaterial bekannt. Gerade die römische Baukultur verwendete Kalkputze bei der Herstellung Ihrer Villen und Thermen. Schon damals kannte man die bauphysikalischen Vorzüge von Naturkalk. Er vereint die Fähigkeit, Schimmel aus Wohnräumen fernzuhalten mit dem dekorativen Aspekt. Kalk desinfiziert, lässt die verputzten Wände atmen und sorgt somit für ein gesundes, angenehmes Raumklima.

Durch die Verwendung von Naturkalk entstehen reine mineralische Putze von hoher ökologischer Qualität. Seine Reinheit und Helligkeit ist unerreicht und somit hervorragend geeignet, entweder wirklich weiße Wände herzustellen oder in Verbindung mit Pigmenten und entsprechenden Verarbeitungstechniken wahre Wand-Kunstwerke zu verputzen, die mit den Jahren an Ausstrahlung noch gewinnen.

Fritz Lutum in Arbeit

Durch die zusätzliche Verwendung von Pigmenten sowie Strukturzusätzen erreiche ich zahlreiche, verschiedenartige Oberflächen. Durch Seifen, Wachsen oder auch Schleifen der Oberflächen lassen sich diese noch verfeinern oder verändern.